Gusseisen-Wendeplatte
Übersicht
Preis
39,90 €
Gusseisen-Wendeplatte
passend für:
Preis
39,90 €
inkl. gesetzlich geltender MwSt.
Standardversand (2-4 Werktage)

Features

Auf die Platte, fertig los!

Doppelt grillt besser

Saftiges Steak, feines Gemüse oder goldbraune Pancakes? Mit deiner gusseisernen Wendeplatte kannst du alles haben. Die Grillplatte ist beidseitig verwendbar und kümmert sich ebenso um heiße Grillstreifen wie um empfindliche BBQ-Zutaten. Schnapp dir die Platte mit breiter Grifffläche und setz sie mit der flachen oder geriffelten Seite nach oben in deinem Gasgrill ein.

Grillszene Gemüse wird auf Wendeplatte mit Grillstreifenseite oben zubereitet

Heiße Streifen mit deiner neuen Grillplatte

Gibt es etwas Besseres als ein perfekt gegrilltes Steak mit sensationellen Grillstreifen? Mit der geriffelten Seite deiner Grillplatte kriegst du genau das hin: Das emaillierte Gusseisen leitet die Hitze optimal und verpasst deinem Fleisch ein 1A-Branding. Überschüssiges Fett und Öl tropft dank des Fettablaufs geschmeidig ins Auffangblech.

Grillszene Bratwürste auf der geriffelten Seite der Wendeplatte zubereiten

Brat doch, was du willst

Du willst auf deinem Gasgrill auch Gemüse, Spiegeleier und Co. zur Perfektion brutzeln? Easy! Unsere Grillplatte kommt mit einer flachen Seite zum optimalen Braten und Wenden von empfindlichen BBQ-Schätzen. Die Emaille-Beschichtung sorgt dafür, dass dabei nichts an der Platte kleben bleibt.

Grillszene Spiegelei und Bacon werden auf Wendeplatte gebraten

Häufige Fragen

Noch Fragen? Hier findest du die Antworten!

Klar, das Grillen auf Gussrosten ist schon der Hammer. Doch eine Wendeplatte aus Gusseisen bietet dir noch ein paar weitere coole Extras:

  1. Flexibilität: Wie es der Name schon verrät, ist die Grillplatte beidseitig verwendbar. Auf der flachen Planchaseite brätst du zum Beispiel empfindliches Grillgut wie Gemüse, Fisch und Hähnchen, während die geriffelte Seite deinen Steaks ein amtliches Branding verpasst.
  2. Grillfläche: Egal, wie klein dein Grillgut auch ist – auf der Wendeplatte fällt nichts zwischen die Brenner. Perfekt, wenn du beispielsweise Garnelen für einen nicen BBQ-Salat anbraten möchtest.

Übrigens: Da deine gusseiserne Wendeplatte emailliert ist, kannst du sie direkt benutzen. Um ihr jedoch bessere Anti-Haft-Eigenschaften und eine schützende Patina zu verpassen, empfehlen wir dir, die Wendeplatte vorher einzubrennen. Aber keine Sorge: Im beigefügten Pflegehinweis erklären wir dir, wie's funktioniert. Alternativ empfehlen wir dir unseren Guide.

Klar, das ist kein Problem. Du solltest dabei allerdings ein paar Dinge beachten:

  1. Heize die Platte nicht länger als maximal 10 Minuten über dem Keramikbrenner auf. Andernfalls wird sie zu heiß und dein Grillgut läuft Gefahr, anzubrennen.
  2. Taste dich langsam an die Temperatur an. Fang lieber auf kleiner Stufe an und steigere dich Schritt für Schritt, bis du die für dich perfekte Einstellung gefunden hast.
  3. Falls du deine Wendeplatte über dem Keramikbrenner einbrennst, kann es passieren, dass sich in der Mitte der Platte (also genau über dem Brenner) aufgrund der hohen Temperaturen eine weiße Verfärbung bildet. Keine Sorge: Das hat keine negativen Auswirkungen. Wenn du diesen Effekt vermeiden möchtest, empfehlen wir dir, die Platte über einem der normalen Stabbrenner einzubrennen.

Im Prinzip alles, wofür dein Grill-Herz schlägt. Mit der glatten Seite der Wendeplatte kannst du z.B. hervorragend Burger-Patties brutzelnSpiegeleier braten oder saftige Pancakes backen. Aber auch empfindliches Grillgut wie FischHähnchen und Gemüse werden auf deiner Grillplatte erstklassig gegart.

Auf der geriffelten Seite verpasst du deinem Fleisch charakteristische Grillstreifen, die jedes Steak Instagram-tauglich machen.

Deine Wendeplatte kommt Pre-Seasoned zu dir. Das heißt, sie ist bereits mit einer schützenden Schicht aus Pflanzenöl vorbehandelt. Trotzdem musst du deine gusseiserne Grillplatte vor der ersten Benutzung gründlich einbrennen. Das geht in ein paar einfachen Schritten:

  1. Reinige deine Wendeplatte und trockne sie gut ab (für den 2. Schritt muss sie gut durchgetrocknet sein!).
  2. Bepinsle die Platte rundherum von allen Seiten mit neutralem, raffiniertem Speiseöl (z.B. raffiniertem Raps- oder Sonnenblumenöl) und lass es 10 Minuten einwirken.
  3. Entferne überschüssiges Öl mit einem Baumwolltuch (das nicht fusselt) oder Küchenpapier, sodass nur ein dünner Fettfilm zurückbleibt.
  4. Heize deinen Gasgrill auf maximale Hitze auf und lege die Platte (auf den Rost oder anstelle eines Rostes) hinein.
  5. Lass sie 45 Min. bei geschlossenem Grilldeckel einbrennen.

Du willst es noch etwas detaillierter? Im beigelegten Pflegehinweis und unserem Einbrennen-Guide (ausgelegt auf Gusseisen Roste, gilt aber ebenso für gusseiserne Platten) kriegst du eine einfache Step-by-Step Anleitung.

Damit deine Wendeplatte für die nächste Grill-Session wieder einsatzbereit ist, reinigst du sie am besten direkt nach dem Barbecue:

  1. Die Wendeplatte im Grill auf höchster Stufe bei geschlossenem Deckel 15-30 Minuten ausbrennen lassen, um Essensrückstände komplett zu verbrennen.
  2. Den Deckel öffnen und mit einer Edelstahl-Grillbürste die Platte sauber schrubben. Etwaige Rückstände kannst du mit einem feuchten Baumwolltuch entfernen. Benutz dafür kein Spülmittel, weil es die schützende Patina angreift und beim Schrubben mit einem Schwamm zusätzlich abgetragen wird. Dadurch wird deine Wendeplatte anfälliger für Flugrost.
  3. Nimm einen trockenen Schwamm und reibe ihn mit ein wenig (geeignetem) Öl ein. Anschließend eine Schicht auf die Wendeplatte auftragen. Das Fett brennt sich bei der nächsten Benutzung automatisch in das Material ein.

Bei der normalen Pflege ist Spülmittel keine gute Idee, weil es die schützende Patina angreift und beim Schrubben mit einem Schwamm zusätzlich abgetragen wird. Dadurch wird deine Wendeplatte anfälliger für Flugrost.


Wenn du deine Wendeplatte fürs erste Einbrennen vorbereitest, kommt Spülmittel zum Einsatz, weil dadurch Produktionsrückstände besser entfernt werden können. Die würden sich ansonsten mit in das Gussmaterial einbrennen.

Wichtig ist, dass du deine Wendeplatte an einem trockenen und frostgeschützten Ort aufbewahrst. Deshalb solltest du dein Grillzubehör im Winter am besten mit ins Haus oder die Wohnung nehmen, um es vor Flugrost zu schützen.

Flugrost entsteht, wenn die schützende Patina beschädigt wurde, z.B. wenn die Wendeplatte aus Versehen mit Spülmittel bzw. in der Spülmaschine gereinigt oder falsch eingebrannt wurde. Aber keine Sorge, kleinere Rostflecken bekommst du schon mit einem in Öl getränkten Lappen entfernt.

Stärkeren Rostbefall kannst du mit einem Stahlschwamm abreiben. Anschließend die Grillplatte gründlich mit Wasser reinigen und mit einem Baumwolltuch trocken wischen. Jetzt musst du dein BBQ-Tool nur nochmal neu einbrennen, um die Patina wiederherzustellen. Das war's!

Weitere Alternativen und Zubehör für dein Grillabenteuer